Stadtkind am Bauernhof

… ist ein Magazin, welches gesammelte Gedanken, Informationen, Fotos und Zeichnungen aus meiner Zeit am Bauernhof beinhaltet und zum Hinterfragen der gängigen Landwirtschaft einlädt. 
Nach wie vor rentiert sich nachhaltige Landwirtschaft im Land Österreich für die Bauern nicht – um umweltfreundlich oder zumindest neutral wirtschaften zu können, müssen große Schulden und wirtschaftliche Einbußen in Kauf genommen werden. So verschlimmert sich die Situation rund um Artenvielfalt, Wasservorräte und Bodenverschmutzung zunehmend. Als Grundlage für meine Recherche und das Projekt „Stadtkind am Bauernhof“ diente die Landwirtschaftsanalyse „Regionalwert Leistungsrechner“, welches ich allen interessierten Leser*innen hiermit sehr ans Herz lege. Bei dieser Analyse handelt es sich um eine Berechnung und in Folge Bewertung der aktuell wirtschaftenden und an dem Projekt teilnehmenden Bauernhöfen, welche es sich größtenteils zum Ziel gemacht haben, klimaneutrale Produkte auf den Markt zu bringen. Um die Produkte zu fairen Preisen verkaufen zu können, muss den Kunden und der Wirtschaft sichtbar gemacht werden, was hinter den (im Vergleich zu konventioneller Landwirtschaft) hohen Preise steckt.
Dieses Projekt hat meinen Zugang zu Nahrungsmittel und Essen drastisch verändert und ich möchte auch andere dazu einladen, es sich in Ruhe anzusehen.
Neben der Kritik am existierenden und den Informationen zu Alternativen, zeigt das Magazin eine von mir begangene Reise, auf welcher ich versucht habe so regional und biologisch wie es mir möglich war zu Essen und Inspiration, Freude und Spaß neben den teuren touristischen Zielen zu finden.

Viel Spaß!